homescouting

Liebe Eltern, liebe Pfadis

Der Bundesrat hat am Freitag 13. März 2020 entschieden, die Massnahmen gegen das Coronavirus zu verschärfen. Die Pfadibewegung Schweiz empfiehlt, alle Pfadi-Aktivitäten bis zum 30. April 2020 einzustellen. Die Pfadi Luzern und all ihre 32 Abteilungen werden sich an diese Empfehlung halten.

Bis auf Weiteres finden im Kanton Luzern keine Pfadi-Aktivitäten statt. Dies betrifft auch den Pfadi-Schnuppertag am Samstag 14. März 2020. Der Schnuppertag ist abgesagt.

Sollte sich an der aktuellen Situation etwas ändern, werden wir euch auf unserer Website informieren. Dort werdet ihr es auch erfahren, sobald ein geregelter Pfadibetrieb wieder möglich ist.

Bald schon werden wir wieder gemeinsam Abenteuer erleben und einzigartige Pfadimomente geniessen. Bis dahin freuen wir uns über alle Pfaderinnen und Pfadern, die im Alltag jene Menschen unterstützen, die ihn aufgrund des Coronavirus nicht so bestreiten können, wie gewohnt.

Mit besten Pfadigrüssen

Pfadi Luzern und Pfadi Nölliturm

Die Coronapandemie lässt vielen von uns keine andere Wahl, als zu Hause zu sitzen. Keine Schule, kein Musikunterricht, kein Sport, viel zu viel Zeit und vor allem: keine Pfadi!
Um euch bei eurer Langeweile etwas behilflich zu sein, werden wir jede Woche kleine Challenges vorbereiten, damit ihr auch zu Hause etwas Pfadi machen könnt. Ihr dürft uns gerne Fotos und Videos davon schicken, wir freuen uns darauf.

Liebe Eltern, liebe Pfadis

Der Bundesrat hat am Freitag 13. März 2020 entschieden, die Massnahmen gegen das Coronavirus zu verschärfen. Die Pfadibewegung Schweiz empfiehlt, alle Pfadi-Aktivitäten bis zum 30. April 2020 einzustellen. Die Pfadi Luzern und all ihre 32 Abteilungen werden sich an diese Empfehlung halten.

Bis auf Weiteres finden im Kanton Luzern keine Pfadi-Aktivitäten statt. Dies betrifft auch den Pfadi-Schnuppertag am Samstag 14. März 2020. Der Schnuppertag ist abgesagt.

Sollte sich an der aktuellen Situation etwas ändern, werden wir euch auf unserer Website informieren. Dort werdet ihr es auch erfahren, sobald ein geregelter Pfadibetrieb wieder möglich ist.

Bald schon werden wir wieder gemeinsam Abenteuer erleben und einzigartige Pfadimomente geniessen. Bis dahin freuen wir uns über alle Pfaderinnen und Pfadern, die im Alltag jene Menschen unterstützen, die ihn aufgrund des Coronavirus nicht so bestreiten können, wie gewohnt.

Mit besten Pfadigrüssen

Pfadi Luzern und Pfadi Nölliturm

Die Coronapandemie lässt vielen von uns keine andere Wahl, als zu Hause zu sitzen. Keine Schule, kein Musikunterricht, kein Sport, viel zu viel Zeit und vor allem: keine Pfadi!
Um euch bei eurer Langeweile etwas behilflich zu sein, werden wir jede Woche kleine Challenges vorbereiten, damit ihr auch zu Hause etwas Pfadi machen könnt. Ihr dürft uns gerne Fotos und Videos davon schicken, wir freuen uns darauf.

Nölliturm Studios

Die Pfader haben am Samstag gemeinsam zwei Filme gedreht. Jeder bekam jeweils aber nur eine Szene zugeschickt, die sie dann ohne Kontext weiterführen mussten. Mit viel Leidenschaft und 1A Schauspielkünsten brachten wir zusammen zwei Oscar-würdige Blockbuster hervor, “Der Hackfleischhassenderzerhacker” und “Sherlock”.

Wölfli-Challenge: Pfadikrawatte binden

Die Wölfe hatten die Challenge, möglichst schnell und schön ihre eigene Krawatte zu rollen und zu binden. Lynn und Giada haben das sehr gut gemacht.

Foto 18.05.20, 07 47 53

Schoggibanane

Wir haben allen Pfader und Wölfli eine Banane und ein Schoggistängeli mit einer Anleitung für eine Schoggibanane vorbeigebracht. So haben wir ein wenig Pfadifeeling zu jedem nach Hause gebracht. Tolle Fotos!

Pfadi-Stammruf

Als Pfader muss man den Stammruf im Schlaf können. Spätestens jetzt hast du genug Zeit, um ihn endlich auswendig zu lernen und das nächste Mal nicht mehr nur unverständliche Silben zu grölen.
Wenn du ihn kannst, dann nimm ein Video von dir auf, wo du mit dem Video mitsprichst (Kopfhörer oder leise mitlaufen lassen) und schick es einem Leiter. Dann haben wir am Schluss einen Stammruf mit möglichst vielen Leuten.

 

Pfaffotan, Pitotschet, ohni Fett,
Pfiffalanza hack hack hack,
schwäre Sack, Pfäfferlin, Mattotek,
rüde Schreck, Powobitsch, Paranas,
grosses Fass,
Pfa Pfe Pfi Pfo Pfu

Wölfli-Meuteruf

Der Stammruf ist schon so alt, dass niemand mehr weiss, wer diesen geschrieben hat. Unser Leitungsteam hat nun entschlossen, auch der Wolfsmeute eine Stimme zu geben und hat einen nigelnagelneuen Meuteruf zusammengestellt. Nun brauchen wir nur noch eine Menge Wölfe, die den auch kennen.

Rama rama rama,
Kiki puku le,
Ajee ajee ajee,
Ha!
(Wischi waschi wo?)
Wischi waschi do!
(Wischi waschi wenn?)
Wischi waschi denn!
Hakuna matata,
Banana aloha,
Awuuuuuuuu